Sommerbiathlon  

   

Deutsche Meisterschaft Target Sprint 2018

Am 23. und 24. Juni wurde im thüringischen Suhl die deutsche Meisterschaft im Target Sprint ausgetragen. Die erst seit wenigen Jahren existierende Disziplin ist stark an das Sommerbiathlon angelehnt. Anders als beim mehrschussigen Biathlon, sind in der Sprintdisziplin ausschließlich Einzelladergewehre zugelassen. Mit 3 x 400 Meter ist auch die Laufstrecke im Wettkampf erheblich kürzer. Zwischen den Laufrunden sind zwei Schießeinheiten im Stehendanschlag zu absolvieren. Dabei müssen jeweils fünf Scheiben mit jeweils 15 Schuss getroffen werden. Gelingt dies nicht, sind je verfehltes Ziel 15 Sekunden Strafzeit abzuwarten.

Mit Natalja Lizunova, Marvin Flüs und Nikolai Lukovich waren dieses Jahr auch drei Sportler des SFT St.Tönis bei der deutschen Meisterschaft vertreten. Nach einer mehrstündigen Anfahr ging es am Samstag für das Trio vor historischer Kulisse, rund um das Waffenmuseum Suhl sofort in die Qualifikationsläufe. Mit der fünftbesten Zeit konnte sich Nikolai Lukovich in der Juniorenklasse II souverän einen Platz im Finale sichern. Auch Marvin Flüs ergatterte sich mit einem zehnten Platz einen der 12 Startplätze im Finallauf in der Herrenklasse I/II. Anders als bei ihren männlichen Kollegen verfehlte Natalja Lizunova den Einzug ins Finale mit Platz 13 und konnte sich auf die Mixedstaffel am Sonntag konzentrieren. Nach einer kurzen Unterbrechung für die Weltcupläufe, die ebenfalls am Veranstaltungswochenende ausgetragen wurden, stand am späten Nachmittag das Finale der deutschen Meisterschaft auf dem Programm. Im Finallauf der Juniorenklasse II gelang Nikolai Lukovich die Sensation. Vor begeisterten Zuschauern wurde der Newcomer aus St. Tönis überraschend Zweiter. Im Final der Herrenklasse I/II musste Marvin Flüs sich der starken Konkurrenz geschlagen geben und belegt am Ende Platz 12.

Im Finallauf der Mixedstaffel konnten die Laufschützen vom Niederrhein an die erfolgreiche Leistung am Vortag nicht anknüpfen. Am Ende reichte es nur für Platz 12 von 13 angetretenen Mannschaften. Die aufkommende Enttäuschung nach dem Staffelauf, von dem sich die Sportschützen mehr versprochen hatten, war angesichts der positiven Einzelleistungen am Samstag schnell verflogen. Am Ende des Tages konnten die Sommerbiathleten des SFT St.Tönis mit Stolz auf die erste Saison der noch jungen Disziplin in unserem Verein zurückblicken. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Nikolai Lukovich, der dieses Jahr bereits eine Vielzahl an Rheinlandcupsiegen sowie Landesmeistertittel zu verzeichnen hat. Nächste große Station für den talentierten Schützen ist im September die deutsche Meisterschaft im Sommerbiathlon in bayerisch Eisenstein. Mit der Silbermedaille im Target Sprint hat Nikolai bereits bewiesen, dass er immer für eine große Überraschung gut ist. Die Sportschützen des SFT St.Tönis drücken ihm ganz fest die Daumen.

Fotogalerie

Ergebnisse

 Video Beitra MDR

   
© S.F.T. 1926 e.V. (created by Frank Bödecker) E-Mail: