Die Wundertüte aus St. Tönis sorgt für Wirbel

Am Samstag, den 29.07.2017 sind die Biathleten des S.F.T zu ihrem ersten offiziellen Wettkampf in Kevelaer angetreten. Neben den Schießfreunden aus St. Tönis sind im Rahmen der Biathlon auf Schalke Tour 2017 insgesamt 22 weitere Mannschaften an den Start gegangen. Vorgesehen waren zwei Laufabschnitte von rund 400m rund um den Marktplatz im Herzen des Walfahrtsortes mit jeweils 5 Schuss im Liegend- und Stehendanschlag. Dabei galt es nach jeder Runde die Scheiben in einer Entfernung von 20m mit einem auf Laser umgebauten echten Biathlongewehr zu treffen. Für jede stehengebliebene Scheibe musste jeweils eine Straffrunde von ca. 50m absolviert werden.

Im Staffellauf waren die Schießfreunde Freischütz Tell durch Waldemar Rogalski, Marvin Flüs, Natalja Lizunova und Nikolai Lukovich vertreten. Die erste Herausforderung für die Schützen bestand darin, sich für die Finalrunde der besten 5 Mannschaften zu qualifizieren. Angetreten ohne jegliche Art von Erwartung konnte die Staffel aus St.Tönis die Nerven behalten und sorgte für eine riesen Sensation. Vor Augen der überraschten Konkurrenz und der begeisterten Zuschauer konnte sich die Mannschaft die Bestzeit der Vorrunde erlaufen und wirbelte das fest etablierte Favoritenfeld kräftig auf.  

Mit spürbar mehr Selbstbewusstsein ging es am späten Nachmittag in die Finalrunde des City Biathlon 2017. Dabei mussten sich die Sportschützen gegen Mannschaften aus Leichtathletik-, Fußball- und Volleyballvereinen behaupten, was die läuferische Qualität der Schießfreunde hervorhebt. Mit einer guten Zeit von 21:28 Minuten konnte die Mannschaft, aufgrund von mehreren Schießfehlern nicht an die Bestzeit aus der Vorrunde anknüpfen, belegte trotzdem einen sensationellen dritten Platz. Sowohl den Schützen, als auch den ersten Vorsitzenden, Lars Kuhlenschmidt war die Freude deutlich anzusehen.

Bei der anschließenden Siegerehrung brachte der Organisator Georg Joosten, von der SSG Kevelaer es auf den Punkt: „...mit der Wundertüte aus St. Tönis, mit der keiner so richtig gerechnet hat, hat es im Finale richtig super gemacht...“

 Nachbericht  

Fotogalerie und Video:

 

   
© S.F.T. 1926 e.V. (created by Frank Bödecker) E-Mail: