Erfolgreiche Landesmeisterschaft der Bogenschützen

Bei den Hallen-Landesmeisterschaften 2018 des Rheinischen Schützenbundes (RSB) konnten die Bogenschützen der Schießfreunde Freischütz Tell St. Tönis (SFT) wieder einmal tolle Erfolge verbuchen.

Mit insgesamt vier Medaillen und vier Top Ten Platzierungen in der olympischen Recurveklasse kehrten die Tönisvorster am Wochenende aus Lindlar im Bergischen Land zurück.

Gleich in ihrem ersten Jahr in der Damenklasse belegte Iris Mikulaschek einen hervorragenden dritten Rang. Mit 548 Ringen als Viertplatzierte im Vorkampf bewies sie im anschließenden Finalschießen der besten acht Damen ihre Nervenstärke. Nach einem ungefährdeten 7:3 Erfolg im Viertelfinale unterlag sie im Halbfinale der späteren Landesmeisterin nur äußerst knapp. Nach einem 5:5 Unentschieden nach 5 Sätzen zog sie erst im Stechen, hier wird nur ein Pfeil auf die 20cm große und 18m entfernte Zielscheibe geschossen, mit 10:9 Ringen den Kürzeren. Das Bronzefinale entschied sie dann mit 6:4 zu ihren Gunsten. Ebenfalls Bronze sicherte sich Tatjana Kutz mit 504 Ringen bei den Juniorinnen.

Edelmetall für den SFT gab es aber auch in den Mannschaftswertungen. Tatjana Kutz, Marius Fenkes und Maik Kondziela gewannen die Silbermedaille in der Juniorenwertung, während Tobias Kutz, Frederic Königs und Robin Bayer Bronze in der Jugendklasse nach Tönisvorst holten.

Gute Top Ten Plätze in der Einzelwertung rundeten das erfreuliche Ergebnis für den SFT ab. Platz sechs belegte Udo Walter mit 490 Ringen bei den Senioren und Rang acht Oscar Prenzel (451 Ringe) bei den Schülern. In der Junioreneinzelwertung wurde Marius Fenkes (485) Sechster und Maik Kondziela (460) Achter.

Ergebnisse 

Galerie

   
© S.F.T. 1926 e.V. (created by Frank Bödecker) E-Mail: